Schlagwort-Archive: cervus

„EduAction“

Unter dem Titel „EduAction – Wir machen Schule“ hat Margret Rasfeld (in Zusammenarbeit mit Peter Spiegel) ihre Erfahrungen von der Schulgründung der Evangelischen Schule Berlin Zentrum – kurz esbz – zusammengetragen.

Es hat sich ja inzwischen eingebürgert, dass erfolgreiche Schulgründungen erst dann erfolgreich sind, wenn die Schulleitung darüber auch ein Buch schreibt. Und das ist gar nicht mal so schlecht, da darüber wesentliche Erfahrungen und Ideen weitergegeben werden und an anderen Stellen als Kristallisationskeime dienen können.

Ich hab das Buch gerne gelesen, vor allen Dingen wegen des starken Praxisbezuges, den weiterführenden Hinweisen am Ende jedes Kapitels und weil es sich bei der esbz um eine (fast) ganz normale Schule handelt. Fast ganz normal, weil sie in freier Trägerschaft ist und sich daher mit geringem Schulgeld teilweise selber finanzieren muss. Es macht aber nicht den Eindruck, dass über diese Stellung eine Begründung zu finden ist, warum Projekte, die an der eszb gut laufen, nicht auf eine Regelschule übertragbar sein sollten. Wer nähre Infos zur Finanzierung wünscht, findet auch diese im Buch.

Weiterlesen

Interview: cervus auf Bildungsreise #p5

Bereits im vergangenen Jahr war Basti Hirsch, der unter dem Namen cervus ? twittert, mit der Bildungsexpedition in Deutschland unterwegs und hat an den Schulen nach der Bildungslandschaft Deutschland gesucht.

Im März hat er sich nun alleine aufgemacht, um als Botschafter von Palomar5 für fünf Wochen die USA zu bereisen. Dabei hat er sich quer durch die USA von Boston bis Seattle  an „innovativen“ Schulen und Universitäten auf die Suche nach den Menschen dahinter gemacht.

Ein echtes Highlight, das bereits an die Öffentlichkeit gedrungen ist, ist das Interview mit Michael Wesch: What killed their souls?

Das Interview wurde auch bereits in Auszügen in der taz gedruckt und ist online verfügbar: „Wissen vermitteln ist primitiv“.

Ende der Woche werde ich Basti zu seiner Expedition interviewen können. Danke dafür!

Damit ich ihn nicht nur mit meinen Fragen löchere, haben wir vereinbart, vorher eine kleine Abfrage zu machen: Welche Fragen habt ihr an Basti und zu seiner Expedition? Hinterlasst in den Kommentaren Eure Gedanken, wir werden sie einarbeiten.