Archiv der Kategorie: Papierfrei

Papierfreie Schultasche, digitales Leben in der anlogen Schule, Tools.

Das Schulbuch und Apple – ein erstes Fazit

Apple hat soeben seine Ideen für Schulbücher auf einem education announcement [Keynote Aufzeichnung] vorgestellt. Dass diese Ideen digital sind und natürlich auf dem iPad basieren, ist nicht überraschend.

Eigentlich war die gesamte Veranstaltung nicht überraschend – und genau deshalb wäre es möglich, dass sie sehr nachhaltig wirken wird. Wenn die Strategie von Apple aufgeht, könnte sich die Art, wie wir Bücher konsumieren, bald ändern. Das betrifft natürlich in erster Linie die in der Schule genutzten Bücher und „Materialien“.

Was wurde vorgestellt:
• iBooks 2 (App Store Link)
• iBooks Author (Mac App Store Link)
• iTunes (App Store Link)

Weiterlesen

Der Kindle

Ein Kindle erweitert seit Kurzem auch hier den digitalen Leseraum mit einem tollen eInk Display. Wie Thomas Knüwer aber schon so treffend schrieb, gestaltet sich das Verhältnis zum Kindle sehr ambivalent. Einerseits ist das Display für längeres Lesen ausgesprochen angenehm und unterscheidet sich für die Augen nicht mehr von einem Papierbuch. Andererseits ist das Handling und das Gehäuse – also das ganze Produkt um das Display herum – noch echt entwicklungsfähig / grottig.

Das Füttern des Kindle funktioniert über verschiedene Mails oder direkt. Archiviert wird, was gelöscht wird – oder auch nicht – mal auf dem Kindle, mal auch nicht. Eine Tastatur fehlt, sodass man per Cursor Eingaben tätigen muss und einen stufenloser Zoom für PDFs gibt’s auch nicht. Grrr. Weiterlesen

Gebt den Schülern ihre Informationsquellen

Eine kurze Momentaufnahme hat mir eben wieder vor Augen geführt, wie abgeschnitten von allen Informationen die SchülerInnen im Unterricht sitzen und „lernen“ müssen.

Wir hatten in der Stunde vorher noch mit dem Notebooks an Artikeln geschrieben. Weil einige SchülerInnen mit dem Einbinden von Fotos in die Blogs noch Schwierigkeiten hatten, haben wir uns dem Problem am Anfang der nächsten Stunde angenommen.

Das eigentliche Thema der Stunde waren die Arbeiten von Bertolt Brecht in der Phase zwischen Nationalsozialismus und DDR. Die Rechner blieben, weil es keinen harten Phasenwechsel gab – oder ich es einfach vergaß? – auf den Tischen stehen. Weiterlesen

Das iPad als Dokumentenkamera

Hintergrund

In der Session „Show me your Apps“ von @ralfa und @alextee auf dem EduCamp Bielefeld ist die Idee entstanden, das iPad als Dokumentenkamera zu verwenden. @alextee hatte einen AppleTV dabei, um über AirPlay das Bild des iPads auf den Beamer zu übertragen. Weil dies mit älteren Geräten aber nicht ging, haben wir auf einem iPad2 die Kamera-App gestartet und dann das Bild über AirPlay an den Beamer weitergeleitet. Fertig war die mobile Dokumentenkamera. Weiterlesen

Tools: Teachertool, Evernote und ifttt

Länger schon habe ich nicht mehr über Software geschrieben, die mir im Alltag gute Dienste leistet und die papierfreie Schultasche erst ermöglicht. Daher heute eine kleine Tool-Show mit den Programmen Teachertool, Evernote und ifttt.

TeacherTool
http://www.teachertool.de/

Das digitale Notenbuch Teachertool begleite ich inzwischen seit den ersten Beta-Versionen. Mit dem letzten Update auf Version 3.0 ist es nun auch offiziell auf dem iPad angekommen und nutzt den Platz auf dem Bildschirm für eine deutlich bessere Übersicht.
Ich konnte Teachertool seit Beginn des Schuljahres auf dem iPad nutzen (Beta-Tester) und habe seitdem die iPhone Version nicht mehr angerührt. Da das iPad eh ein integraler Bestandteil meines Alltages ist, ist es so immer dabei.

Weiterlesen

Der Lehrer als WLAN Hotspot

Vergangenen Freitag war ich mit einer Lerngruppe wieder an dem Punkt: Wir hatten das Thema von vor den Ferien in Erinnerung gerufen und uns die Bedeutung für die kommenden Themen klar gemacht. Viele Informationen dazu fand man in den eigenen Aufzeichnungen und den Schulbüchern, aber einiges eben auch nicht. Wie konnten wir jetzt das Problem lösen, ohne es auf die nächste Stunde zu verschieben und damit vielleicht der Bedeutungslosigkeit auszuliefern? Bisher habe ich dann das „Klassen-iBook“ aus dem Schrank geholt oder das iPad an eine Schülergruppe gegeben, dass sie sich drum kümmern solle. Eine Gruppe für alle – die anderen machten weiter oder warteten. Beides nicht sinnvoll für eine gute Arbeitsatmosphäre.

Am Freitag habe ich einfach mal wieder in die Klasse gefragt, an welchen Tischen denn überall ein Smartphone, iPod o.ä. verfügbar ist, mit dem man über WLAN ins Internet gehen könne. Bis auf einen Tisch waren an allen Tischen mindestens zwei Geräte verfügbar.

Warum also nicht nutzen? Weiterlesen

Die digitale Schultasche – Juli 2011

Wenn sich ein Schuljahr dem Ende neigt, ist die Zeit für ein kleines Resümee gekommen. Das Projekt der ‚papierfreien Lehrertasche‚ mit dem iPad jährt sich dieser Tage.

Was kann man als Erfahrung festhalten? Wo hakt es noch, was funktioniert schon gut? Ich habe mal ein paar Gedanken zusammengetragen…

Digitale Lehrertasche

Weiterlesen

Digitale Schule 2020

Neun Jahre sind es noch bis 2020. Eine verschwindend kurze, oder viel zu lange Zeit. Es kommt auf die Perspektive an. Die Digitalisierung des Alltagslebens schreitet bis dahin mit immer größer werdenden Schritten voran. Google feiert seinen 22 Geburtstag – ist also fast doppelt so alt wie heute.
Auch in der Schule wird sich die Digitalisierung und Rationalisierung nicht verhindern lassen. Für Nostalgiker eine schwere Vorstellung, dass die Nutzung des Papiers zurück geht, der Füller nur noch als Status zählt und die Zeiten der kleinen roten Notenbücher vorbei sind. Ich möchte skizzieren, an welchen Stellen neue Arbeitsabläufe entstehen könnten, die die bisherige Praxis ablösen. Durch zentrale Datenbanken und deren Vernetzung werden sich viele Verwaltungsaufgaben in viel kürzerer Zeit erledigen lassen.

Weiterlesen

Dateien senden an die DropBox

Die Dropbox ist ein tolles Tool, um Dateien zwischen Computern abzugleichen, Dokumente auszutauschen oder an einem gemeinsamen Datenbestand mit mehreren Benutzern zu arbeiten.

In diesen Punkten ist die Dropbox bei mir zu einem zentralen Bestandteil der papierfreien Lehrertaschen geworden. Ich nutze den Online-Speicher in der Version mit 10 GB. Dies reicht aktuell noch aus, um alle wichtigen Arbeitsdaten verfügbar zu haben.

Es gibt aber immer öfter die Notwendigkeit, dass man Anderen kurzzeitig Zugriff auf die Dropbox gewährleisten möchte. Dies ist vor allem dann der Fall, wenn man Dateien einsammeln möchte, zum Beispiel im Unterricht oder in Arbeitsgruppen.

Weiterlesen