Tafelbilder aller Fächer…

Eigentlich wollte Herr Rau ein Youtube für Lehrer, jetzt ist es erstmal eine flickr-Gruppe für Tafelbilder geworden – eher beiläufig. Ich bin gespannt, was daraus entsteht. Werde es probehalber auch gleich mal machen…

Den Sinn, Tafelbilder auszutauschen, sehe ich aber nur begrenzt. Zu spontan entstehen sie, und haben oft ihre Anknüpfungspunkte in den Gesprächen im Unterricht. Daher mache ich auch von vielen Tafelbildern nach dem Unterricht ein Foto für das moodle der Klasse. Mit dem Tafelbild vor Augen, an welchem man gemeinsam gearbeitet hat, lassen auch die Gedanken wieder besser aktivieren.

Eine Mindmap macht noch kein Tafelbild.

Aber die Sache, die hier angestossen wird, finde ich großartig. Mal sehen, was daraus noch entstehen kann.

Mehr dazu im Lehrerzimmer.

2 Gedanken zu „Tafelbilder aller Fächer…

  1. Herr Rau

    Meine Arbeit mit einem Tafelbild in der Klasse läuft im Idealfall so ab, dass ich vorher eine Skizze habe. Und diese Skizze soll am Schluss der Stunde an der Tafel sein und in den Unterlagen der Schüler.

    Natürlich klebe ich dann nicht an meiner Vorlage, aber ich habe doch ein Ziel, auf das ich hinauswill. Im Nachhinein ändere ich dann vielleicht meine Skizze fürs nächste Mal ab.

    Das alles geschieht bei mir übrigens zu selten. Meist nutze ich die Tafel für spontane Mitschriften, aber auch das zu selten.

    (Es kursieren Gerüchte von einem Tafelbild/Diagramm, das im Unterricht/der Vorlesung nach und nach entwickelt wird, hier ein Kreis, da ein Kreis, dort eine Beschriftung, so dass am Schluss eine Micky-Maus-Zeichnung entstanden ist. So was will ich auch haben.)

    Antworten
  2. Herr Rau

    Meine Arbeit mit einem Tafelbild in der Klasse läuft im Idealfall so ab, dass ich vorher eine Skizze habe. Und diese Skizze soll am Schluss der Stunde an der Tafel sein und in den Unterlagen der Schüler.

    Natürlich klebe ich dann nicht an meiner Vorlage, aber ich habe doch ein Ziel, auf das ich hinauswill. Im Nachhinein ändere ich dann vielleicht meine Skizze fürs nächste Mal ab.

    Das alles geschieht bei mir übrigens zu selten. Meist nutze ich die Tafel für spontane Mitschriften, aber auch das zu selten.

    (Es kursieren Gerüchte von einem Tafelbild/Diagramm, das im Unterricht/der Vorlesung nach und nach entwickelt wird, hier ein Kreis, da ein Kreis, dort eine Beschriftung, so dass am Schluss eine Micky-Maus-Zeichnung entstanden ist. So was will ich auch haben.)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *