Umfragesoftware für die Schule

Herr Rau hat sich Gedanken über verschiedene Evaluationsprogramme gemacht, um nicht nur über spickmich.de zu meckern, sondern als Lehrender aktiv Alternativen anbieten zu können.

Ich werde mir die Angebote mal ansehen. Vielleicht bietet sich ja gegen Ende dieses Schuljahres ein erster Testlauf an. Solange ich das privat oder als selbstbestimmte Gruppe innerhalb des Kollegiums machen darf, find ich das gut.

Den letzten Satz von Herrn Rau „Warum muss ich mir eigentlich über so etwas Gedanken machen und nicht das Kultusministerium?“ halte ich für schwierig. Ich möchte nicht an einer vom Kultusministerium verordneten Evaluation teilnehmen, deren Effekt am Ende doch wieder ein Ranking mit Zertifikaten und Bonus-Malus System ist. Ich selber möchte die Ergebnisse für meine eigene Reflexion anwenden können und dürfen – und Herr der Daten bleiben.

Nein, das hat nichts damit zu tun, dass ich mich vor den Ergebnissen fürchte oder sie nicht zeigen werde. Ich möchte mir nur offen halten, die Schwerpunkte einer Evaluation selber zu bestimmen und auch die Bewertung, wie mit den mathematisch-objektiv-wahren Ergebnissen umgegangen wird.

via: Lehrerzimmer » Umfragesoftware für die Schule

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *