Bundestrojaner auf dem Weg?

Rechtlich ist die Grundlage für den Bundestrojaner einen Schritt weiter. Im Rahmen des Verbotes zur Programmierung schädlicher Systemsoftware wurden auch die viele Sicherheitstools verboten, die ebenfalls ins System eingreifen.

Durch die ausgesprochen weite Fassung des Gesetzes wird der Besitz, die Herstellung und die Verbreitung von präventiven Werkzeugen, mit denen die Sicherheit von Computern geprüft werden kann, in Deutschland strafbar. Diese Werkzeuge sind jedoch essentiell, um die Sicherheit von Computersystemen zu gewährleisten. Das allgemeine Verbot dieser Software ist etwa so hilfreich wie die Herstellung und den Verkauf von Hämmern zu verbieten, weil damit manchmal auch Sachbeschädigungen durchgeführt werden.
Quelle und mehr: CCC

Weitere Infos:
Golem.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*